Geborgenheit

Bei diesem Post entstand erst das Foto!



Ein Gefühl, ein flüchtiger Gedanke.

Wie kann man etwas beschreiben, was man nicht greifen kann? Wie kann man etwas ausdrücken, was so einzigartig und vollkommen ist? Man müsste das passende Wort erfinden. Es ist abstrakt, aber es fühlt sich gut an.

Geborgenheit.

Was ist Geborgenheit?

Es ist sicher für jeden etwas anderes.

Ein bestimmter Ort, mit dem man so etwas wie Heimat, zu Hause verbindet.

Ein Mensch, mit dem man gerne zusammen ist. Der einen erdet, der die passende Hälfte zu einem selbst ist. Mit dem man Lachen, Weinen und auch Schweigen kann.

Berührungen, Gerüche, Eindrücke, Erlebnisse, Musik, Geschmack, das alles kann dieses große, unerklärliche Gefühl von Geborgenheit auslösen.

Geborgenheit. Ein Gefühl, was ganz viel anderes beinhaltet. Ein Sammelbegriff, für etwas, was sich jedes Lebewesen wünscht.

Sicherheit, Schutz, Angekommen sein, Nähe, Ruhe, Frieden, ein schaurig schönes Wohlgefühl.

Geborgenheit ist die Summe von all den Begriffen und eines steht immer in Verbindung mit all diesen Begriffen. Erst wenn dieses kleine Wort Liebe mit ins Spiel kommt, dann ist es das perfekte Gefühl von Geborgenheit.

Da darf ich ganz ich selbst sein, meine Fehler sind egal, meine Schwäche zeigt mich weich. Mir kann nichts geschehen, wenn ich dort bin, wo ich Geborgenheit erlebe. Die Welt hält inne, für einen Augenblick.

Egal was geschieht, solange ich weiß, wo diese Geborgenheit zu finden ist, habe ich einen sicheren Hafen.

Meiner ist in deinen Armen und du bist in meinem Herzen, egal wo du auch bist.

Diese Liebe wird meine Geborgenheit sein. Und ich erinnere mich daran, wie es sich anfühlt, um vom Alltag auszuruhen und Kraft zu tanken.

Geborgenheit – ist mehr als nur Liebe. Geborgenheit ist die heilbringende Oase für die weinende Seele. Kari – Mai 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.